19.10.2012

Spielpause in Stücken

Nach ihrem Losglück schickte mir Melanie einen zu klein gewordenen aber groß ans Herz gewachsenen Pullover Ihres Jüngsten. Zusammen mit blauen, grünen und bunten Farbtönen sollte eine Krabbeldecke entstehen. Ich finde diesen Prozeß immer wieder sehr aufregend und doch ungemein entspannend. Und das obwohl mich dieses Farbenpuzzle am ersten Abend an meine Grenzen brachte. Nach einer Nacht darüber schlafen, fügte sich dann aber doch noch alles und wir wurden gute Freunde. Inzwischen ist die Decke bei Melanie angekommen und wird fleißig getestet. Lange Zeit assoziierte ich mit Patchwork übrigens altbacken. Nicht mehr. Nicht weniger. Auf jeden Fall nichts für mich. Inzwischen habe ich mich verliebt. In die zahlreichen HIER. Oder diese HIER. Und noch viele, viele mehr. Da tun sich Möglichkeiten (Abgründe) auf. Zeit müsste man haben. Auf jeden Fall werde ich nie wieder einen Stoffrest wegwerfen. Denn daraus kann Großes werden....

   


Kommentare:

  1. eine wunderbare idee! auf diese weise kann man auch eine hochzeitsdecke nähen, mit lauter resten von stoffen eines lieblingsshirts, der babydecke usw. find ich toll! und so ist die decke etwas ganz besonderes!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  2. Wow, soooooo schön!
    Kannst Du nicht mal vorstellen, wie Du an so eine Decke rangehst? Ich würde das so gerne auch mal machen, traue mich aber irgendwie nicht richtig. Ich habe hier schon ein Buch liegen, aber das bringt mich irgendwie auch nicht weiter...

    VLG
    Tessa

    AntwortenLöschen
  3. sehr hübsch geworden! besonders, dass es so gepolstert wirkt.

    ja, zum üben sind kartoffeln toll. wenn ich daran denke, was passiert wäre, wenn ich meinen kostbaren stempelklotz verschnipselt hätte ;(

    kindermund … ich habe spontan nicht gelacht aber ein paar tage später gehts dann :o)

    du bist ja jedes wochenende an leipzigs skyline ... ich schätze morgen bin ich nich auf dem turm .... mal sehen ... ich würde auch gern mal die chmenitzesse einfangen.

    dir viel spaß in der oper!

    bdet

    AntwortenLöschen
  4. Die Decke ist wunderschön geworden! Ob ich so eine Geduld hätte? Ich weiß ja nicht... Bewundernswert. LG, Annette.

    AntwortenLöschen
  5. Wow, sieht die toll aus!! Dass Du alte Lieblinskleidungsstücke eingebaut hast finde ich besonders toll, das ist eine prima Idee :)

    AntwortenLöschen
  6. WUNDERschön!
    Einfach wunderschön!
    LG
    Dani

    AntwortenLöschen
  7. Die Decke habe ich drüben schon bewundert. Sie ist richtig richtig RICHTIG toll geworden.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Mond

    AntwortenLöschen
  8. Oh, ist die toll!!!!!
    Ich fand Patchworken bisher auch etwas - naja - "omahaft" - *räusper*, aber bei DIESEM Anblick.... ;) Oh je, hätte ich nur die Zeit dafür :(

    Ganz liebe Grüße und auch von mir ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  9. Die Idee mit dem alten Pullover finde ich ganz bezaubernd!
    Er fügt sich toll in die Decke ein. Sie wird bestimmt ein Lieblingsstück werden!

    LG, Kate

    AntwortenLöschen
  10. die ist so wunderschön geworden. Ich hab mich mittlerweile schon bei dem Gedanken erwischt, es auch mal zu versuchen.
    Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Wow, was für eine tolle Decke! Mir gefällt die Zusammensetzung total! Und über Tipps für's Deckenähen würde ich mich auch sehr freuen,
    LG Christina

    AntwortenLöschen
  12. Gaaanz toll ist die Decke geworden, besonders schön find ich das Shirtrecycling. Sowas reizt mich auch schon länger, steht hier doch ein ganzer Koffer voller Stoffreste herum.
    Allerdings hab ichs nicht so mit solch exakten Dingen, hmmm...
    Vielleicht irgendwann mal.
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Marja
    Wieder mal eine wunderschöne Decke ist da unter deinen Händen entstanden.
    Liebe Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen
  14. Eine wundervolle Decke ist das geworden! Ich mag Patchworkdecken auch sehr ...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  15. die decke ist toll geworden! den pullover hab ich in den flicken gesucht und nicht entdecken können...;) wo hatte er sich versteckt?
    liebste grüße zum freitag von birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus dem Pullover sind die hellblau weiß gestreiften Stücke. Roter Stern mit N vorne mittig und hinten rechts mit roter 04 - die anderen beiden von insgesamt vier Flicken sind nicht zu sehen... Gefunden? ;-) LG, Marja

      Löschen
  16. wunderschön ist die geworden!

    ich bin auch schon infiziert...dauert aber noch, bis ich euch was brauchbares zeigen kann:)

    lg andrea

    AntwortenLöschen
  17. Sie ist wirklich in echt noch tausendmal schöner...!
    Liebsten Dank noch mal, Marja!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Worte!