20.01.2013

12tel Blick


Ein Jahr. 12 Monate. Zwölf Fotos. Immer aus der gleichen Perspektive. 
Tabea hat mich schon im letzten Jahr mit Ihrem monatlichen Blick auf ihr Städtchen begeistert. In diesem Jahr lädt Sie uns ein, unseren eigenen Blick 12 Mal mit ihr zu teilen. Seit Wochen bin ich deswegen in Gedanken immer wieder auf Motivsuche und doch soll es nun jene Perspektive sein, die so gar nichts vom natürlichen Lauf der Jahreszeiten zeigen wird. Und doch: es wird bunt und spannend. Ich bin mir sicher. Die Bilder von Kindern verändern sich. Lange Zeit gab es "nur" Gekritzel. Mit ganzem Körpereinsatz... Inzwischen werden die Bewegungen feiner. Nachdem vor ein paar Wochen noch ausschließlich gerade Linien auf's Papier kamen, wird dieser Tage jedes Blatt restlos bemalt, bis kein weißes Fleckchen mehr zu sehen ist. Vielleicht werden wir zum Ende des Jahres schon den ersten Kopffüßler sehen? Ich glaube, dass viel passieren wird auf unserem Papier. Womöglich findet Ihr Gemeinsamkeiten? Vielleicht ist es auch einfach schön und wichtig zu sehen, wie unterschiedlich Kinder eben sind? Oder es mag mir jemand voraussagen, was wohl im nächsten Monat passiert? Vielleicht werden wir im Laufe des Jahres ja auch etwas von dem erkennen, was die junge Dame hier meint, zu Papier gebracht zu haben: Mama, Papa, Oma... und so ziemlich alle Menschen, die sie mit Namen kennt... Ich bin sehr gespannt, was sich während der nächsten Monate verändert.


Die Malerin wird in acht Tagen drei Jahre alt. Wenn Sie Ihr zeichnerisches Talent von mir geerbt hat, wird die diesbezügliche Entwicklung übrigens bald schon stagnieren. Für diesen Fall bin ich gewappnet und werde dann meinen und Euren Aufmerksamkeitsfokus einfach auf die Wachstumskurve der malenden Hand richten oder doch noch auf einen Ort in der freien Natur umschwenken. In jedem Falle würden wir beide dann sehr gerne einen so wunderbaren Kurs bei Tabea besuchen, um den Picasso in uns (wieder) zu finden... 

Alle anderen Perspektiven für das Jahr werden hier eingesammelt.

Kommentare:

  1. ich bin begeistert! schöne idee. ich bin gespannt. die kleinen wachsen ja so schnell. in kombination mit den händen habe ich so eine entwicklung der zeichnerischen fähigkeiten bei kleinkindern noch nie gesehen. hach ... ich bin gespannt. für dich wird es sicher eine herausforderung ;) das bild, das kind, die hände ... in den rechten blickwinkel zu rücken. aber du bist im warmen ;) und beschäftigst dich mit dem liebsten, dem eigenen kinde ... was will man mehr!

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr tolle Idee! Da schau ich gerne mit. :-)
    Liebe Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. so eine tolle idee, liebe marja. ich bin sehr gespannt und hoffe, entwicklungspsychologische schlüsse ohne ende ziehen zu können;)nein im ernst - kinderarbeiten sind das größte!
    sei liebst gegrüßt von birgit

    AntwortenLöschen
  4. Deine Idee zum 12tel Blick ist großartig und - mal wieder - hast du auch mich inspiriert: http://amberlight-label.blogspot.de/2013/01/12tel-blick-vierseithof.html

    AntwortenLöschen
  5. Auch mich begeistert deine Idee, denn die Malerei von Kindern ist mir eine lebenslange Freude & ich habe sie Zeit meines Erwachsenenlebens immer gerne fördernd begleitet ( und das kann ich, glaub ich, auch besser, als selber malen & zeichnen ). Auf jeden Fall wird es spannend.
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Das ist eine ganz wunderbare Idee. Ganz anders, aber sehr schön! Ich bin gespannt auf die kleine Künstlerin und hoffe sehr, dass Ihr das Projekt bis zum Ende des Jahres durchhaltet :)
    LG, Annette

    AntwortenLöschen
  7. Oh das ist wirklich in spannendes Beobachtungsszenario! Heb die Bilder auch bloß alle auf ;)!

    Schönen Sonntag wünscht,
    Nini

    AntwortenLöschen
  8. Ich gebe zu, auf so eine Idee wäre ich nie gekommen...allerdings wachsen meine Kinder auch nicht mehr so schnell, so dass man da einen großen Unterschied innerhalb eines Monats erkennen könnte...;-)...und auch die Kreativität entwickelt sich nicht mehr so sprunghaft...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja eine ganz ausgefallene Interpretation des Themas. Ich bin mal gespannt, was sich die kleine Künstlerin einfallen läßt.

    LG Kerstin mit Finchen und Ayla

    AntwortenLöschen
  10. Eine ganz tolle Idee, in dem Alter kann man ja noch richtige Veränderungen sehen, ich bin gespannt.. LG Christine

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin schon ganz gespannt auf die nächsten Bilder der kleinen
    Künstlerin. Eine schöne Idee, diese persönliche und individuelle
    Entwicklung zu verfolgen und am Ende des Jahres steht dann eine
    wunderschöne Erinnerung.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Das finde ich mal eine abwechslungsreiche Idee, nicht einen bestimmten Ort sondern eine Person zu dokumentieren. Bin gespannt auf die Veränderungen. In dem Alter sind die über ein Jahr ja noch ziemlich gewaltig. Und ja, das ist ein Pool, allerdings der unserer Nachbarn...
    Dir noch ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  13. Eine wunderbare Idee um die Veränderungen der Künstlerin und ihrer Kreativität im Laufe der Zeit zu dokumentieren. Ich bin sehr gespannt auf den Verlauf!

    Liebe Grüße
    Steph

    AntwortenLöschen
  14. wunderbare Idee. ich bin sicher das die entwicklung weiter geht und wir alle
    im lauf des jahres schöne bilder der kleinen kunstlerin bestaunen werden.
    liebe grüße mickey

    AntwortenLöschen
  15. Das ist eine tolle Idee, über die sich die kleine Künstlerin später sicher auch freut. Freu mich auf die Veränderungen und bin schon sehr gespannt, was du zu dem jeweiligen Blick zu berichten hast.
    LG
    Michelle
    PS: Ich finde deinen Blog sehr schön und schau bald wieder vorbei. :)

    AntwortenLöschen
  16. Nette Idee, freue mich schon auf schöne bunte Bilder,
    ♥BunTine

    AntwortenLöschen
  17. Ja das ist doch mal eine Idee! Ja ich bin echt gespannt was sich da so in diesem Jahr tut, ich werde es gespannt verfolgen!
    LG Susan

    AntwortenLöschen
  18. Ach wie schön!! Das ist ja echt spannend! Da bleibe ich auf jeden Fall dabei.
    Liebe Grüße Paula

    AntwortenLöschen
  19. Aaah, das ist super! Hier hat jemand ein bisschen um die Ecke gedacht, das finde ich ausgesprochen toll! Freue mich sehr auf diese Entwicklung!

    AntwortenLöschen
  20. eine spannende idee - ich freue mich schon auf die bilder. mal sehen, ob ich es mit der teilnahme am 12tel-blick noch schaffe ... aber mittlerweile bin ich guter dinge. liebe grüße °°°u.

    AntwortenLöschen
  21. Eine sehr schöne Idee, da bin ich schon sehr gespannt!
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  22. Eine überraschende Idee! An so etwas habe ich überhaupt nicht gedacht. Und Du wirst am Ende des Jahres eine tolle Dokumentation von Deiner Tochter haben. :-)

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
  23. das ist für mich das schönste 12tel motiv von allen! eine tolle idee - ich bin total gespannt auf weitere bilder! liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  24. Das ist ja eine tolle Idee für den 12tel Blick, da bin ich schon gespannt. Und du wirst sehen, selbst, wenn sie dein Talent geerbt hat, wird sie trotzdem Malen und nie sagen, dass sie es nicht kann.Da sind Kinder einfach die klügeren als wir erwachsenen.
    lg dodo

    AntwortenLöschen
  25. <3
    Ich freue mich auf deine weiteren herzallerliebsten 12tel Blicke.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  26. Eine tolle Idee ist der Blick auf das Malpapier. Die Veränderungen sidn da ja wirklich enorm. Mein Nachwuchs hat mein Talent nicht geerbt, also kann aus deienr kleinen Künstlerin durchaus auch eien solche werden. :-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  27. Sehr schöne Idee! So was ähnliches ist auch schon in meine Kamera gehüpft ;-) Ich hab mich dann doch für den Gartenblick entschieden! Ich bin seeeeehr gespannt, wie es bei dir weitergeht!

    AntwortenLöschen
  28. sehr schöne idee! man, wie schnell sind die kinder groß...das wird mit sicherheit eine der spannendsten fotoserien im album deiner tochter!

    lg katrin

    AntwortenLöschen
  29. eine tolle idee! da komm ich glatt ins schwanken mit meinem motiv;)
    lg sarah

    AntwortenLöschen
  30. Vielleicht sieht man dann nur noch den Pinsel und den Tisch weil der Rest so gewachsen ist ;) Aber auch spannend was die Zeit so bringt... auch für dich selber. Ich bin mit dir gespannt.

    lg
    flunny

    AntwortenLöschen
  31. Uii, das ist ja mal eine tolle Idee! Vielleicht sollte ich die für unser "Familienarchiv" noch übernehmen...?! Danke!

    AntwortenLöschen
  32. eine wunderbar schöne Idee :)

    die zeit zwischen drei (?) und vier ist wirklich eine turbolente auf dem papier.

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Worte!