05.03.2013

Patchwork auf Styropor. Ein Wandbild.

Nach der Renovierung des Kinderzimmers fehlt uns noch eine Wandgestaltung passend zur farbigen Malecke. Ich verwende hierfür viele kleine Styroporplatten, die als Kratz- und Bruchschutz in den Möbelkartons gelegen hatten. Mit Tapetenkleister lassen sie sich wunderbar mit Stoffresten bekleben. Den Pinsel auf den Bildern haben wir schnell zur Seite gelegt und lieber mit den Händen gematscht. Das ging viel besser und schneller, denn hier gilt: viel hilft viel, wenn sich der Stoff ohne Blasen und Falten um die Platten legen soll. Nur fotografiert es sich mit Matschehänden nicht mehr so doll. Der Kleister lässt sich ohne Probleme mit Wasser und Seife von den Händen (Kleidern, Gesicht, Haaren und Tisch) entfernen. Wer schlau ist, rührt mit warmem Wasser an und hat dann beim Werkeln nicht so schnell kalte Hände. Die Stoffstücke habe ich mit einer Zickzackschere geschnitten, um sie vor dem Ausfransen zu schützen. Ich könnte mir aber durchaus vorstellen, dass das ohnehin durch den Kleister vermieden wird. Oder dass ein Ausfransen am Ende gar nicht so schlecht sondern sogar spannend aussähe? So ich denn heute endlich den seit Tagen vermissten Hammer wiederfinde, gäbe es später am Tage noch ein Zeugnis des fertigen Werkes, welches eigentlich nur noch an die weiße Wand über dem Hochbett (hiermit zugedeckt) wandern muß... Mehr Upcycling sammelt Nina, mehr Einblicke in Kreativzimmer (hier Küchentisch) Anke. Euch einen schönen (Frühlings-) Dienstag! 


EDIT: der Hammer bleibt auch nach intensiver Suche weiterhin verschollen, ebenso die Wasserwaage. Wir haben uns mit Posterstrips und Augenmaß beholfen und sind ganz zufrieden mit unserem Gemeinschaftswerk. Für ein nächstes Mal merke ich mir die Erkenntnis, dass helle Stoffe nicht dunklere überlappen sondern lieber umgekehrt... 



Kommentare:

  1. Auch eine schöne Idee! Unsere Styropor-Klötze sind allerdings allesamt in den Müll gewandert. Da muss deine Idee noch ein wenig warten.

    Ich bin gespannt darauf, wie die Stoffklötze gehängt aussehen …

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin sehr gespannt aufs Ganze!!!
    Und schön, dass H. daran schon so gut selber mitwirken kann! LG!!

    AntwortenLöschen
  3. eine tolle idee! sehr hübsch.
    liebe grüße und frohes hammersuchen, nein: hammerfinden!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marja,
    ich bin hingerissen und möchte auch ein neues Kinderzimmer.
    Drück Dich feste und wünsche einen sonnigen Tag mit Hammer.
    Nina

    AntwortenLöschen
  5. Wieder so eine Idee, auf die ich niemals gekommen wäre...das Kinderzimmer nimmt wirklich Gestalt an...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja eine total schräge Idee!!! Auch wenn alles im rechten winkel hängt... total genial!

    AntwortenLöschen
  7. Herrlich! Und mit so lustigen Viechlein, die sogar Kopf stehen können ;-). Ach ist das schön... Nur die Stelle im Kinderzimmer fehlt mir noch - wo ist das nun? Liebe Grüße zu euch Waldkindern 2 und 2.1 ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Schön! Durch Zufall hereingeschneit (eigentlich bitte keinen Schnee mehr) und die Idee mal mitgenommen. DANKE

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Worte!