08.04.2013

Husch, husch

Sehr angespornt durch dieses wunderbare Mutshirt, lege ich heute letzte Hand an die Decke, die im Gegenzug zu Aennies nahendem Nachwuchs wandern soll... Die längste Zeit nahm diesmal tatsächlich die Stoffauswahl, der Zuschnitt und die Anordnung zu einem stimmigen Puzzle in Anspruch. Ich habe einige Male wieder völlig umgeordnet und neue Stoffe zerschnitten, weil es immer wieder zu sehr nach Mädchen aussah, Aennie doch aber einen kleinen Jungen erwartet. Da es ja nur eine Decke mit verhältnismäßig kleinen Ausmaßen für den Kinderwagen sein soll, habe ich frohen Mutes viel kleinformatiger als sonst zugeschnitten (7x7cm inklusive Nahtzugabe) und schnell gemerkt, wieviel mehr Zeit die kleinen Teilchen mir im Verlauf des Entstehungsprozesses dann aber doch abverlangen. Gestern Abend habe ich die letzten Vorarbeiten für den heutigen Arbeitsschritt, das Quilten, abgeschlossen. Weil ich die mir jüngst anvertrauten Quiltnadeln nicht finden konnte, habe ich von Hand geheftet (wie Kirstin mir einst empfahl: in Sonnenstrahlenform) und hoffe, dass nun beim Verbinden von Top, Vlies und Unterseite alles an seinem Platz bleibt und nichts verrutscht. Das Binding (die Umrandung) ist dann der letzte Schritt. Ich mache das immer von Hand, weil ich mich dabei- an wachsender Vorfreude auf das Endergebnis labend- wunderbar entspannen kann und es einfach viel schöner aussieht als eine Maschinennaht. Liebe Aenni, ich eile... 

Was andere heute Kreatives vorhaben, wird hier gezeigt!

Kommentare:

  1. Ui, da bin ich ja auf das Endergebnis gespannt!
    Sieht schon mal vielversprechend aus.

    LG Jadie

    AntwortenLöschen
  2. Oh da freu ich mich auf das FERTIG-foto. sieht jetzt schon toll aus.

    lg
    anke

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mich auch schon mal sehr gewundert wieviel mehr Aufwand ein paar Zentimeter weniger im Quadrat bedeuten. Aber man sieht es der Decke dann auch an! Sie ist detailreicher und fühlt sich irgendwie wertvoller an. Finde ich.
    Auf jeden Fall ist das eine sehr schöne Jungs-Kombi und wird den kleinen Kerl bestimmt eine ganze Weile begleiten.

    Ich drücke die Daumen, dass alles klappt mit dem Heften und freue mich schon auf die Bilder von der fertigen Decke.

    Liebe Grüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
  4. Hoffentlich sind die Quiltnadeln nicht in den Stoffbergen verschwunden...ich freue mich auch auf die fertige Decke und bewundere erneut deine Fitzelarbeit. Tauschgeschäfte sind was feines.

    Liebe Grüße,
    Steffi


    PS: Vielen Dank für den Lacher am Morgen. Dinosaurier rocken definitiv.

    AntwortenLöschen
  5. Boah, welch' eine Arbeit…ich bin dazu nicht in der Lage, ..allein schon die Idee soviele Stoffquadrate zuzuschneiden…und dann auch noch -formschön- zu vernähen…birgt in mir eine leichte Panik ;-)
    Viel Spaß dabei!
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  6. Ohhh, da kann ich ja schon beim Fotos gucken eingiges lernen und warte gespannt auf das Ergebnis deiner Mühen.
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marja,
    ich bin be- und entgeistert ob der Schnelligikeit deiner Posts. Ich habe gerade erst den letzten gelesen, bin über dem Kommentieren eingeschlafen, wieder aufgewacht und schwups schon wieder etwas Neues...
    Und dann so etwas Schönes. Ich bin gespannt auf das Ergebnis, das bei dir bestimmt innerhalb von ein paar Stunden schon bereit liegt ;)
    Liebe Grüße
    E

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht spannend aus. So eine Decke ist bestimmt herrlich und genau das richtige zum Wohlfühlen und entspannen. Aber wie es ausschaut, ist es auch eine ganze Menge Arbeit :-)
    Dann frohes Werkeln und liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. ich glaube, ich müsste alles mit der hand nähen, damit die quadrate auch nur annähernd da landen, wo sie sollen ... waaaah, so viel arbeit!
    liebe grüße von ulma, überwältigt von eifer und akkuratesse deinerseits.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so viel übrigens zu: gerade und übersichtliche segmente - na, da redet die richtige ;)

      Löschen
  10. Ein tolles Projekt! Große klasse.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht nach einer Menge Arbeit aus!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  12. Husch, husch?? Was für ein Titel - hinter so ner Decke steckt sooo viel Arbeit, gar nicht zu vergleichen mit Husch Husch. ;-)

    Als ich bei Aennie die ersten Sätze ihres Posts mit dem Mutmachshirt für ein Kindergartenkind las, musste ich gleich an Euch denken und dachte, mmmh, ist das etwa für Euch. Und tatsächlich! (Ist so lustig, als ich in bei Aennie war hatten wir noch darüber gesprochen dass Du aus ihrer Ecke kommst und ihr mal in Kontakt treten solltet....)

    Wie schön, das wird noch mal sicherlich so richtig KRAFT geben! Es ist jedenfalls super toll geworden, wie auch Deine Decke suuuper schön werden wird, denn die anderen von Dir haben mir auch schon so gut gefallen.
    Ein guter Tausch!

    Liebe Grüße,
    Sonja

    PS: Grüß mir die Aennie - ich hoffe ihr trefft Euch auch mal persönlich und tauscht die Sachen miteinander aus?!

    AntwortenLöschen
  13. Schön - genauso siehts bei mir auch manchmal aus... Liebe Grüße Timeless

    AntwortenLöschen
  14. Hui, Hut ab, das sieht nach viel Arbeit aus. Aber sie wird sich lohnen, sieht schon toll aus!
    Lg,
    Maarika

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Marja,
    Heute ist leider so gar nicht mein Tag :( Starke Übelkeit plagt mich mal wieder ... um so mehr freueich mich gerade über deinen wunderbaren Blick auf deine wunderbare Arbeit - ich bin sehr gerührt und voller Vorfreude! !! Und eigentlich mag ich die Decke viel lieber persõnlich entgegen nehmen :) Das Shirt wollte ich nur schicken, damit es schneller da ist, aber das habe ich bisher nicht geschafft :( Vielleicht geht es ja morgen wieder besser ...
    Ich freue mich jedenfalls riesig und bin gsnz glückluch über unsere Tauschentscheidung!!! Wer hätte eine dilche Decke besser nähen können als du :)
    Liebste Grüße von
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. BLÖDES Handy :( Entschuldige die vielen Tippfehler :(

      Löschen
  16. Da bin ich aber aufs Endergebnis gespannt, die Farben find ich zusammen jetztschon seehr schön.
    In meinem für andere manchmal 'unzumutbaren' und nix unversucht lassen wollenden Hirn spukt auch schon längere Zeit eine jungstaugliche Bettquilt für meinen Kleinen herum ... mal sehen wann das werden wird ;O)

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  17. Solch eine Patchworkdecke ist doch etwas ganz wunderbares. Und nicht nur ein Geschenk für die ersten Lebensmonate. Mein Sohnemann schläft seit drei Jahren im Sommer unter seiner Decke (mit Baumwollvlies, irgendwelches Polyzeugs mag ich da gar nicht) und liebt sie wirklich sehr, weil leicht und schwitzen gibt es nicht. Ich möchte ihm gerade eine zweite machen, damit wir immer eine im Wechsel haben.
    Und solche eine Decke ist kein Hexenwerk, macht unheimlich viel Spaß und vor allem noch viel länger Freude.

    Liebe Grüße
    Betty

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Worte!