20.08.2013

12tel Blick

Ein Jahr. 12 Monate. Zwölf Fotos. Immer aus der gleichen Perspektive.
Tabea Heinicker hatte die Idee und stellt monatlich ein vielfältiges Album zur Verfügung. 

Die Situation ist beinahe unverändert. Die Malerlebnisse eines Monats können wir wegen überbordender Draußenaktivitäten an einer Hand abzählen. Nichtsdestotrotz können wir ein kleines Gemeinschaftswerk mit Geschichte zeigen. Auf Wunsch des Mädchens malte ich ein Haus. Dann folgten von Kinderhand zunächst die Fenster. Wegen Platzmangels landete die grüne Tür einfach neben dem Haus. Die Mamahand wurde beauftragt, Pippi Langstrumpf ins obere Fenster zu malen. Von Kinderhand ergänzt wurden in den unteren Etagen der Villa Kunterbunt Annika und Tommy. Beide wurden plötzlich krank und mit einem roten Fieber bemalt. Auch Pippi hat sich leider angesteckt und blaues Fieber bekommen. Alles halb so schlimm. Es eilen schon sämtliche Mamas, Papas und Piraten von Ferne heran, um die Kranken wieder gesund zu pflegen. Die da wären jene bunten Punkte um das Haus herum. Wohl wegen der Dringlichkeit alle ohne Haut und Haar und Beine... Pippi Langstrumpf hat hier unverändert Heldenstatus. Das kann einem ja mit der Zeit auch ganz schön auf den Keks gehen. Der Blick in die Kita zeigt mir aber jeden Tag aufs Neue, dass wir uns ja eigentlich eine angenehme Heldin ausgesucht haben. Star Wars, Spiderman, Barbie und Fillypferd dürfen meinetwegen gerne bis auf Weiteres draußen bleiben... 


Ein Klick aufs Datum führt zu den vergangenen Posts:
 20. Mai / 27. Juni/ 25. Juli/ 10.August

Kommentare:

  1. eine geschichte, die während des malens entsteht – schön ist das! pipi langstrumpf. dabei ist deine tochter noch so jung ;) habt ihr da eine kleinkindausgabe? ich habe hier pipi langstrumpf als erstes der lindgrenbücher vorgelesen. danach kamen michel und ronja, gerade sind wir bei karlson. das liest sich alles herrlich, nicht nur fürs kind.

    euch noch viele schöne tage draußen!

    bis balde . tabea

    AntwortenLöschen
  2. Eine wunderschöne gemalte - und wunderschön erzählte! - Geschichte... Lieben Gruß dmama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. übrigens: wie sie nun den Stift hält ;-), da guckt man immer aufs Bild und sieht diesen Sprung erst jetzt... lgdmama

      Löschen
  3. Pipi Langstrumpf wird von meiner Tochter auch sehr geliebt. Leider sind hier inzwischen die Fillys nach und nach eingezogen. Die Beste Freundin hat sie und so ließen sie sich nicht vermeiden. Aber es kommen bestimmt auch wieder neue Phasen.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Pippi Langstrumpf ist eine wunderbare Heldin und sooo herrlich phantasieanregend für die kleine Künstlerin!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ach...so schön...deine Malgeschichte...Wir haben die Bücher von Lindgren bis zum Abwinken vorgelesen...einfach zauberhaft...Dann drücke ich mal die Daumen, dass Barbie mit dem Einzug noch ein paar Jährchen wartet...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. die beste heldin ever für meinen geschmack. narrative zeichungen — ein unheimlich tolle sache. ach, und der zwölftelblick, herrje, den hätt ich fast vergessen (erfolgreich verdrängt?) ... liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  7. nein, ein besseres mädchenvorbild als pippi gibts nicht!:) und gemeinschaftswerke in kunst sind immer sehr spannend, wie eueres wieder zeigt...
    liebst birgit

    AntwortenLöschen
  8. Deine Idee für den 12tel Blick sehe ich heute zum ersten Mal und finde es sehr genial!!!!!! Und soo spannend, wie sich die Bilder im Laufe des Jahres verändern...
    Apropos Pippi Langstrumpf: Tom wünscht sich JEDEN ABEND die gleiche Geschichte von Petersen und Fundus, die uns langsam richtig.... naja. Aber Besser als Spiderman und Fillys, du sagst es!

    Herzliche Grüße von Tine

    AntwortenLöschen
  9. Nach wie vor ist dein 12. Blick eine ganz spannende Angelegenheit :-)
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Ich freu mich immer wieder über deinen Blick. :) Und Pippi Langstrumpf ist auch die Heldin meiner Maus - wie sie auch schon meine war/ist.
    Die Stifthaltung deiner kleinen Künstlerin hat sich seit dem letzten Blick verändert, schön. :)
    Ganz Liebe Grüße
    Michelle

    AntwortenLöschen
  11. Wundervoll, wie sich Bild (und Geschichte) während des Malens entwickelt haben! Sehr spannend! Und ich muss Dich leider beunruhigen: meine Begeisterung für Pippi hat bis heute angehalten! Dagegen war Barbie nur ein kurzes Zwischenspiel, hihi. ;o)
    LG
    tanïa

    AntwortenLöschen
  12. solch erzählende bilder liebe ich! wunderherrlich. und diese heldin ist mir bei weitem auch lieber als alle anderen gesichteten, bei uns ist es michel.
    liebe grüße
    dania

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Worte!