18.10.2013

Kindermund, der Zwölfte

Aus Kindermündern kommen die tollsten Wortkreationen und Wahrheiten. Weil ich nicht mehr so viele vergessen will, gibt es für sie hier fortan immer freitags einen Platz. Ein Wort, ein Satz, ein Gespräch - ein Bild dazu. Schon die Überlegung, welches Foto sich mit welchem Kindermundausspruch verbinden könnte, beugt dem Vergessen vor. Wer mitmachen möchte, ist herzlich dazu eingeladen...



In dieser Woche war das Kind mit der Kita im Theater und mächtig aufgeregt. Es war wirklich nachhaltig beeindruckt, vor allem vom Menschhund. Jener Hund mimende Schauspieler drohte uns schliesslich sogar den Schlaf zu rauben, als das Kinde abends sprach, es möge lieber nie wieder einschlafen, damit es lieber nicht vom Menschhund träume... 
Auf einem großen Leipziger Spielplatz ist manchmal ein (für einige ja recht gruseliger) Clown anzutreffen, der die Kinder mit Luftballonfiguren versorgt. Vor diesem fürchtet sich das Mädchen inzwischen nicht mehr. In dieser Woche sprach es jedoch verwirrt, dass klauen doch eigentlich böse wäre, das mache man nicht.  Aber der "Klauen" auf dem Spielplatz ist doch lieb, oder? Eine Woche voller Menschhunde, Masken und Missverständnisse... Verratet Ihr mir, was Eure Kinder in dieser Woche für Weisheiten gesprochen haben? Habt ein schönes Wochenende, wir bekommen lang ersehnten Besuch und freuen uns sehr...

Kommentare:

  1. So schön "geclownt", da ist die gute Laune doch eigentlich gesichert, oder?

    AntwortenLöschen
  2. Also ich muß gestehen ich find diesen Clown auch unheimlich, mein Kind allerdings nicht! Aber einen Luftballon haben wir uns bei ihm noch nicht gekauft.
    Mein Sohn meinte diese Woche er möchte nicht das ihn jemand nackig sieht. Das darf nur seine Familie! ;-)

    GLG Shiva

    AntwortenLöschen
  3. hach, das wart ja dann ein traumatisierender theaterbesuch. ja, manche "Klauens" sind mehr gruselig als belustigend...
    habt ein schönes wochenende mit eurem besuch!
    alles liebe
    dania
    ps: beim wirbelwind wurden hosentaschen ab dem 2. geburtstag "lebenswichtig", je beuteliger, desto besser, da wanderte vom schneckenhaus, schraubenmuttern, beilagscheiben bis hin zu kastanien und steinen alles hinein und durfte von mir auch nicht rausgeräumt werden, außer die hose wanderte in die wäsche ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, Sie geht trotzdem wieder hin... mit ein wenig Beistand... Der Menschhund konnte nämlich auch "richtig cool" tanzen. (Und einen Hut klauen... daher wohl der Schwenk zum Clown, geht mir jetzt erst auf)
      Danke für die Hosentascheneinschätzung. Inspiriert mich!
      Liebe Grüße, Marja

      Löschen
  4. Ich bin immer wieder - und jetzt ganz besonders - begeistert, wie Kinder sich die Welt aneignen und ihr Welt- und Sprachverständnis organisieren... Als ich die Bilder sah, musste ich natürlich auch noch gleich an die "Klauen" dieser Tierlein (öm, ich sehe sie jedenfalls als solche) denken... Menschhund - durchschaut das Theater, auf halbem Weg ;-). Ein Wochenende mit kleinen Tapetenwechseln und guten Träumen wünsch ich euch (hab Sa/So/Mo Unterricht ;-), dafür heute frei). Drücks und Grüße dmama

    AntwortenLöschen
  5. Seit Stephen King finde ich Clowns auch extrem gruselig. ;-)
    Die Kindermundsprüche hier werde in letzter zeit immer großspuriger, was wohl am präpubertären Alter liegt. So trug sich am vergangenen Wochenende diese Unterhaltung zu:

    Ich: "Ich geh mal unter die Dusche."
    Sohn: "Muss ich heute auch duschen?"
    Ich: "Wenn Du stinkst, dann schon."
    Sohn: "Mir macht es aber nichts aus wenn ich stinke. In jedem Mann steckt eben auch ein Schwein... wir mögen es, wenn wir stinken, das liegt in unserer Natur."

    Manchmal weiß ich nicht mehr, ob ich lachen oder weinen soll. ;-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja, herrlich gelacht... vielleicht hilft ein "Knisterbad". Bei uns half es gestern. Gibt's auch für Piraten ;-). In jedem Falle erntest Du rollende Augen und vielleicht sogar noch einen weiteren Kindermund ;-). LG, Marja

      Löschen
  6. Ha, ha, ha... Ich lache mich schlapp...so reizend! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. haha, großartig. recht hat sie, kann ja kein zufall sein, dieser gleichklang. ach, und das mit dem nichtschlafenwollen, um träumenmüssen zu vermeiden, das kann ich so gut nachvollziehen. lass uns anstoßen mit einer tasse honigmilch, du liebes kind.

    AntwortenLöschen
  8. »pullermannmietzekatze« (h, 2 jahre alt)

    recherchen ergaben, er meinte einen »kater« :o)

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Worte!