09.05.2014

Kindermund

Aus Kindermündern kommen die tollsten Wortkreationen und Wahrheiten. Weil ich nicht mehr so viele vergessen will, gibt es für sie hier immer freitags (bis auf weiteres ohne jede Regelmäßigkeit...) einen Platz. Ein Wort, ein Satz, ein Gespräch - ein Bild dazu. Schon die Überlegung, welches Foto sich mit welchem Kindermund verbinden könnte, beugt dem Vergessen vor. Wer mitmachen möchte, ist herzlich dazu eingeladen... 


Es ist früh am Morgen. Es weckt mich folgender Ruf aus des Mädchens Bette: Mama, ich möchte gerne mal in einer Gurke leben. Mit Dir. Und Du? Ich komme in Gedanken gerne mit und sinniere seither unentwegt über solch ein Gurkenleben... Habt es schön! 

Kommentare:

  1. einfach zu niedlich und faszinierend!

    Viele liebe Grüße
    Frl. Päng
    Bunte Knete

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja! und dann wie Cinderella in der Kürbiskutsche vorfahren ;)
    Habt ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße,

    Janine

    AntwortenLöschen
  3. ich würd euch allzu gern mal besuchen kommen. das füchslein lass ich dann lieber daheim, das frisst euch sonst womöglich euer grünes zuhause weg.

    AntwortenLöschen
  4. Warum denn nicht? Also ich wär dabei. :-)
    Warum verlieren nur die meisten Erwachsenen diese wundervolle Phantasie...? Ein bisschen mehr davon würde der Welt so guttun.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  5. Schön grün wäre es da wohl, aber auch recht feucht ... mmh :-)
    LG Stefanie

    AntwortenLöschen
  6. Und meine 5-jährige Tochter informierte mich eines Morgens auf dem Weg zur Kita beiläufig und wie selbstverständlich:
    "Mama, bald werde ich mir die Haare pink färben."

    Viele Grüße,
    Mond

    AntwortenLöschen
  7. hihi, das ist aber drollig! Schon spannend, was den Motten alles so einfällt!
    Liebe Grüße und schön, wieder einen Kindermund zu lesen!

    AntwortenLöschen
  8. Wie herrlich, ein Gurkenhaus! Das lässt sich doch herrlich basteln (und dann vertilgen...)
    Liebe Grüße
    Andrea.

    AntwortenLöschen
  9. Dass sie dich mitnehmen will in die Gurke, ist ja toll ;-) Süß diese fantasievollen Gedanken... Und zur Gurke hatte sie es ja schon als Minikind eine besondere Beziehung... Liebe Grüße omamama

    AntwortenLöschen
  10. so viel hat sich wieder getan bei dir:) und ich bin ganz gerührt von der kinderfantasie- mit doppelkopf in einer gurke lebend auf der hundert marinies krabbeln...
    liebst birgit, die nun festgestellt hat, dass sie deine adresse im bloggerbüchlein ändern muss;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Worte!